Veranstaltungen

 

Einen Überblick über die zahlreichen Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr gibt es auf dieser Seite.


25 Jahre Jugendfeuerwehr Abbenrode

Ein viertel Jahrhundert erfolgreiche Jugendarbeit

Am 5. März kann die Jugendfeuerwehr Abbenrode auf ein viertel Jahrhundert erfolgreicher Jugendarbeit zurückblicken. Das sind 25 Jahre ehrenamtliches Engagement für die Jugendfeuerwehr und die Nachwuchsförderung.

In der DDR gab es die AG "Junge Brandschutzhelfer" die durch das „Jugendgesetz der DDR“ vom 4. Mai 1964 gegründet wurden. Ab der 5. Klasse wurden in den Arbeitsgemeinschaften den Kindern außerhalb der Schule Grundlagen des vorbeugenden Brandschutzes, der Brandbekämpfung und der ersten Hilfe gelehrt.

Mit der Wende war die AG "Junge Brandschutzhelfer" Geschichte, und es mussten neue Wege gefunden werden, um die Jugendarbeit wieder mit Leben zu erfüllen. Da man die Nachwuchsförderung nicht vernachlässigen darf, wurde Anfang 1994 beschlossen eine Jugendfeuerwehr zu gründen. Unter Leitung von Jörg Schillig als Jugendwart sowie Martin Haferland und Ingolf Röder wurde am 5. März mit 6 Jugendlichen die Jugendfeuerwehr Abbenrode gegründet. Die Jugendfeuerwehr fand im ersten Jahr regen Zuspruch bei den Kindern und Jugendlichen in Abbenrode, so kamen bis zum Jahresende 12 Jugendliche dazu, sodass im ersten Jahr 18 Kinder und Jugendliche der Jugendfeuerwehr Abbenrode angehörten.

Im Gründungsjahr wurde die Brand- und Katastrophenschutzschule in Heyrothsberge besucht und am alten Gerätehaus ein Tag der offenen Tür veranstaltet. Hierbei wurde die Feuerwehr Technik und der Bundeswettkampf vorgeführt.

Am 26. Oktober 1996 fand das erste Herbstfeuer der Jugendfeuerwehr statt. Für das Herbstfeuer sammelten die Kinder und Jugendlichen Baum- und Strauchschnitt ein, das dann auf dem Schützenplatz verbrannt wurde. Mit dem Herbstfeuer wird die Jugendarbeit unterstützt und ist zu einem festen Bestandteil geworden und erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit.

Im September 1996 wurde dann erfolgreich von 9 Jungen und Mädchen die Leistungsspange in Halberstadt abgelegt. In Kakerbeck legten dann im Oktober 1998 wieder 9 Jungen und Mädchen die Leistungsspange erfolgreich ab.

Im Juli 1998 und im Juli 2000 fand das Kreisjugendzeltlager in Abbenrode statt. Auf dem alten Sportplatz sind Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Landkreis Wernigerode nach Abbenrode gekommen. Sie erlebten vier spannende und interessante Tage, mit Wettkämpfen und viel Spaß.

Im Februar 2004 übernahm Jens Meissner die Funktion des Jugendwarts von Jörg Schillig (Jörg Schillig leitete die Jugendfeuerwehr seit der Gründung 1994).

Am Anfang war die Jugendfeuerwehr noch im alten Gerätehaus im Winkel untergebracht. 1998 übernahmen die Jungen und Mädchen das alte Sportlerheim im Hahne und bauten es zu  ihrem Jugendraum um. Im September 2011 wurde mit der Renovierung des Jugendraums durch Kameraden begonnen. Auf dem Halbjahresabschluss im Juli 2012 konnte der renovierte Jugendraum dann an die Jugendfeuerwehr übergeben werden. Damit haben die Jungen und Mädchen einen schönen und modern ausgestatteten Raum. Der Jugendraum ist ideal gelegen und befindet sich direkt neben dem Gerätehaus, was von Vorteil bei Ausbildungen und gemeinsamen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung ist.

2012 übernahm Marco Würz die Leitung der Jugendfeuerwehr von Jens Meissner. Mit Marco Würz als Jugendwart, der mit seinen persönlichen Stil, Kinder für die Jugendfeuerwehr begeistern konnte, kamen neue Ideen und Impulse. Derzeit sind 2 Mädchen und 7 Jungen in der Jugendfeuerwehr aktiv dabei. Mit interessanten und abwechslungsreichen Aktivitäten wird den Jungen und Mädchen ein attraktiver Jugenddienst geboten. Alle zwei Wochen am Samstag findet der Jugenddienst im Jugendraum neben dem Feuerwehrgerätehaus statt. Es wird Feuerwehrwissen vermittelt, Übungen gemacht, der Teamgeist gefördert, spannende Ausflüge unternommen und sich auf Wettkämpfe vorbereitet. Der Spaß steht dabei immer im Vordergrund.

Im Juni 2012 beim 1. Orientierungslauf der Verbandsjugendfeuerwehr Harz belegte unsere Jugendfeuerwehr den 1. Platz. Der 2. Orientierungslauf fand dann 2014 in Abbenrode statt. Die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Abbenrode konnten auch bei dem 2. Orientierungslauf, den 1. Platz belegen. 2016 haben die Mädchen und Jungen erfolgreich die Jugendflamme 1 bestanden. 2017 wurde von den Mädchen und Jungen erfolgreich die Leistungsspange errungen, die gleich zu setzen ist, mit der Grundausbildung der Feuerwehr. Regelmäßig nimmt die Jugendfeuerwehr Abbenrode an Wettkämpfen teil, wie dem Frühjahrswettkampf der Nordharzer Jugendfeuerwehr, Wettkämpfen im Verbandszeltlager der Jugendfeuerwehr Harz und am Nordharzer Jugendfeuerwehrcup. Dabei konnten die Jungen und Mädchen zahlreiche Pokale gewinnen und ihre herausragenden Leistungen unter Beweis stellen.

Dies alles gibt nur einen kleinen Einblick in die 25-jährige Geschichte und die zahlreichen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr Abbenrode. Etliche Stunden ehrenamtlicher Arbeit werden vom Jugendwart, den Helfern und den Kindern Jahr für Jahr geleistet. Die Jungen und Mädchen sind mit viel Spaß, Engagement und Begeisterung dabei. Die Abbenröder können zu Recht stolz auf Ihre Jugendfeuerwehr sein.

Mädchen und Jungen für die Jugendfeuerwehr zu motivieren und eine qualifizierte Jugendarbeit und Nachwuchsförderung zu gestalten, sind Jahr für Jahr große Herausforderungen. Für die Freiwillige Feuerwehr Abbenrode ist die Jugendarbeit sehr wichtig, was Jugendwart Marco Würz und Ortswehrleiter Marco Allwardt ausdrücklich betonen, um qualifizierten Nachwuchs zu gewinnen. Deshalb gibt es seit 25 Jahren die Jugendfeuerwehr Abbenrode. Denn die Jugendlichen von heute sind die Retter von morgen und die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr Abbenrode. Die Jugendfeuerwehr Abbenrode sucht deshalb Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 16 Jahren für ihr Team und lädt alle interessierten Kinder und Jugendlichen ein, einmal an einem Übungsdienst vorbei zu schauen und mitzumachen.

25 Jahre Jugendfeuerwehr Abbenrode
25 Jahre Jugendfeuerwehr Abbenrode
25 Jahre Jugendfeuerwehr Abbenrode
25 Jahre Jugendfeuerwehr Abbenrode
25 Jahre Jugendfeuerwehr Abbenrode
25 Jahre Jugendfeuerwehr Abbenrode
25 Jahre Jugendfeuerwehr Abbenrode
25 Jahre Jugendfeuerwehr Abbenrode
25 Jahre Jugendfeuerwehr Abbenrode
25 Jahre Jugendfeuerwehr Abbenrode


Link zur Bildergalerie


Link zum Bericht

Jugendfeuerwehrkamerad zögert keine Sekunde um zu Helfen

Vor ein paar Tagen kam es zu einem tragischen Verkehrsunfall zwischen Abbenrode und Stapelburg. Am Sonntagabend des 9. Juli verlor ein Mann aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über seinen PKW, kam dabei von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen. Schnell waren Ersthelfer vor Ort, setzten den Notruf ab und unterstützten die Ehefrau bei der Reanimation des Mannes.

Zufällig kam Henry Böhnstedt, Mitglied der Jugendfeuerwehr Abbenrode, vom Besuch bei einem Freund mit dem Fahrrad an der Unfallstelle vorbei und erkannte sofort die ernste Situation. Henry Böhnstedt zögerte keine Sekunde, um bei der Reanimation des Mannes zu helfen.

Als erstes klappte Henry den Fahrersitz nach hinten, um den Mann in eine liegende Position zu bringen, und begann sofort mit der Herz-Druck-Massage, um den Mann wiederzubeleben. Im Intervall führte Henry mit der Ehefrau die Reanimation durch, Henry machte die Herz Druck Massage und die Ehefrau beatmete ihren Mann. Eine Frau, die als Ersthelferin an der Unfallstelle war, löste Henry bei der kräftezehrenden Wiederbelebung ab, und führte für Henry die Herz Druck Massage durch, bis die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst an der Unfallstelle ankamen. Die Einsatzkräfte setzten unterdessen unvermindert die Reanimation des Mannes fort.

Henry verfolgte inzwischen vom Einsatzleitwagen der Feuerwehr Abbenrode das Einsatzgeschehen und hatte mit den Einsatzkräften vom ELW über die Geschehnisse gesprochen.

Leider blieben alle Versuche und Anstrengungen erfolglos den Fahrer wiederzubeleben.

Schockiert mussten die Einsatzkräfte die Reanimation einstellen und realisieren, dass alle Anstrengungen erfolglos geblieben sind.

Unser Beileid und tiefstes Mitgefühl gilt der Familie des Verstorbenen, wir wünschen Ihnen viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Trotz der traurigen Geschehnisse sind wir stolz und dankbar auf die Hilfsbereitschaft unseres Jugendfeuerwehrkameraden Henry Böhnstedt.

Für Henry stand Helfen nie zur Frage, und deshalb hat er mit seiner Hilfsbereitschaft gezeigt, dass es wichtiger ist zu helfen, als zu gaffen, Fotos oder Videos von Unfallopfern zu machen. Was auch wir bei vergangenen Einsätzen immer wieder erleben mussten.

Henry kam mit seinem 10. Geburtstag zur Jugendfeuerwehr Abbenrode. An seinem 10. Geburtstag fand ein Jugenddienst statt, was Henry zum Anlass nahm, um in die Jugendfeuerwehr einzutreten und gleich beim Dienst reinzuschnuppern. Seitdem ist Henry ein engagierter und aktiver Jugendfeuerwehrkamerad.

Vor kurzem wurde Henry zu einem Gespräch mit Ortswehrleiter Marco Allwardt und Jugendwart Marco Würz in die Feuerwache eingeladen. Dort konnte Henry seine Erlebnisse und Eindrücke von diesem Verkehrsunfall schildern, und über das erlebte sprechen. Ortswehrleiter und Jugendwart dankten Henry persönlich für seine schnelle, uneigennützige Hilfe, und für sein Engagement und Hilfsbereitschaft anderen in Not zu helfen.

Ortswehrleiter Marco Allwardt dankte auch unseren Jugendwart Marco Würz für sein Engagement in der Jugendarbeit, die den Grundstein für die selbstlose Tat von Henry Böhnstedt gelegt hat.

Auch die Ausbildung in der Ersten Hilfe und den lebensrettenden Sofortmaßnahmen ist eine wichtige Grundlage und wird in der Jugendfeuerwehr und in der Einsatzabteilung regelmäßig beim Ausbildungsdienst durchgeführt und aufgefrischt.

Wir möchten uns hiermit auch ausdrücklich bei allen Ersthelfern für ihre uneigennützige und selbstlose Hilfe bedanken. Vielen Dank dafür!


Link zum Bericht

20. Herbstfeuer der Jugendfeuerwehr im Hahne abgebrannt

Am 22. Oktober wurde das traditionelle Herbstfeuer der Jugendfeuerwehr Abbenrode zum 20. Mal im Hahne abgebrannt. Im Vorfeld konnte an zwei Samstagen Baum- und Strauchschnitt auf dem Schützenplatz abgegeben werden. Dadurch kam ein stattliches Herbstfeuer zusammen. Durch den Regen der letzten Tage ließ sich das Feuer nur schlecht entfachen, aber es gelang uns trotzdem das Feuer zu entfachen und wir haben bei einer ausgelassenen Stimmung ein schönes Herbstfeuer abgebrannt. Zahlreiche Gäste kamen um mit uns einen tollen Abend zu erleben und um sich am Feuer oder bei einem Becher Glühwein aufzuwärmen. Für das leibliche Wohl wurden Würstchen gegrillt und Fischbrötchen zubereitet. Für alle war es ein schönes Herbstfeuer und ein gelungener Abend.

Das Herbstfeuer fand in diesem Jahr zum 20. Mal in Abbenrode statt. Zur Unterstützung der Jugendfeuerwehr und um auf die Arbeit und das Engagement aufmerksam zu machen, wurde das Herbstfeuer 1997 durch den Jugendwart Jörg Schillig und sein Team ins Leben gerufen. Eine wahre Erfolgsgeschichte, denn auch heute noch erfreut sich das Herbstfeuer großer Beliebtheit und wurde zu einem festen Bestandteil in Abbenrode.

Zum 20. Herbstfeuer hat sich die Jugendfeuerwehr einige Aktionen einfallen lassen. So wurde im Gerätehaus mit einem Beamer ein Video über die Jugendfeuerwehr gezeigt. Auf dem Parkplatz gab es zwei Wettkämpfe für Groß und Klein. Die kleinen mussten mit einer Kübelspritze eine Dosenpyraminde abräumen und die großen mussten mit dem hydraulischen Spreizer vorsichtig Eier aufnehmen und wieder ablegen, ohne die Eier dabei kaputt zu machen. Die Wettkämpfe kamen gut an und waren ein Spaß für Groß und Klein.

An dieser Stelle nochmals unser herzlichster Dank an all die fleißigen Helfer und alle die uns beim Herbstfeuer unterstützt haben. Dafür ein großes Dankeschön!

Link zum Bericht

Vorbereitung Herbstfeuer

Am Samstag 15. Oktober konnte Baum- und Strauchschnitt für das Herbstfeuer auf den Schützenplatz angeliefert werden. Zahlreiche Bürger nahmen diese Gelegenheit war und brachten ihren Baumschnitt zu unserem Herbstfeuer. Es kam schon ein stattlicher Haufen auf dem Schützenplatz zusammen, den wir mit Ihnen gemeinsam am 22. Oktober verbrennen möchten. Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns bei dem Aufbau des Herbstfeuers unterstützt und geholfen haben.

Am Samstag den 22. Oktober kann noch in der Zeit von 8.30 – 13.00 Uhr Baum- und Strauchschnitt für das Herbstfeuer angeliefert werden. Wir weisen daraufhin das nur unbehandeltes Holz angeliefert werden kann und die Anlieferung ausschließlich für Abbenröder ist!

Die Jugendfeuerwehr Abbenrode lädt Sie am Samstag den 22. Oktober herzlich zum 20. Herbstfeuer ein!

Das Herbstfeuer gegen 19.00 Uhr auf dem Schützenplatz entfacht. Für das leibliche Wohl ist mit Fischbrötchen und Bratwurst und heißen und kalten Getränken gesorgt.

Die Jugendfeuerwehr und die Einsatzabteilung freuen sich, Sie bei unserem Herbstfeuer begrüßen zu können. Wir wünschen Ihnen einige schöne Stunden am Herbstfeuer und bei der Ortsfeuerwehr Abbenrode.

Link zum Bericht

Sieger Rundflug für die Jugendfeuerwehr Langeln

Beim 16. Nordharzer Jugendfeuerwehrcup am 17. September in Abbenrode holte die Jugendfeuerwehr Langeln den Gesamtsieg und bekam als Preis einen Hubschrauber Rundflug geschenkt. Den Hubschrauber Rundflug sponserte Jürgen Friehe aus Abbenrode.

Am 2. Oktober löste dann die Jugendfeuerwehr Langeln ihren Preis bei Jürgen Friehe ein. Pünktlich zum Abflug hatte dann auch Petrus einsehen und es wurde bestes Flugwetter. Pünktlich um zehn Uhr war Abflug in Abbenrode und es ging mit dem Hubschrauber bis nach Langeln und zurück. Ein ca. 8minütiger Rundflug über den sich die Jungen und Mädchen sehr gefreut haben. Da nicht alle mit einmal in den Hubschrauber passten, ist der Hubschrauber noch zweimal in die Luft gestiegen, damit auch jeder mit dem Hubschrauber einmal mitfliegen konnte.

Die Jugendfeuerwehr Langeln bedankte sich anschließend bei Jürgen Friehe für die großzügige Spende und den schönen Rundflug mit dem Piloten Ruben Friehe.


Link zum Bericht

01.10.2016 – Übung der Jugendfeuerwehr

Zum Jugenddienst am Samstag den 1. Oktober hat Jugendwart Marco Würz etwas ganz Besonderes für die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr vorbereitet. Es wurde eine Einsatzübung auf dem Gelände des Schießstandes, mit einem angenommenen Szenario von einem Brand in einem Gebäude und einem Brand im Außenbereich des Schießstandes vorbereitet.

Die Lageerkundung bestätigte das Feuer und ergab das im Gebäude noch eine Person vermisst wurde. Da das Gebäude schon stark verqualmt war, konnte der Angriffstrupp nur mit schweren Atemschutz in das Gebäude vorgehen. Dazu rüstete sich der Angriffstrupp sofort mit Atemschutzgeräten aus. Zu diesem Zweck hat die Jugendfeuerwehr, Übungsgeräte selber gebaut, die von den Jungen und Mädchen getragen werden können und man damit so realistisch wie möglich üben zu können. Nachdem die Wasserversorgung aufgebaut wurde und der Rettungstrupp bereitstand, konnte der Angriffstrupp zur Menschenrettung vorgehen und das verqualmte Gebäude absuchen. Die vermisste Person konnte auch schnell gerettet werden und man konnte sich auf die Brandbekämpfung konzentrieren.

Das Feuer war dann auch schnell unter Kontrolle. Mit der Wärmebildkamera wurde die Brandstelle nach Glutnestern abgesucht und diese gezielt abgelöscht. Nachdem „Feuer aus“ gemeldet wurde, wurden die eingesetzten Geräte gereinigt und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

Anschließend wurden den Jungen und Mädchen das richtige Vorgehen im Brandraum vorgeführt und das richtige Verhalten bei der Menschenrettung demonstriert. Dank einer Nebelmaschine konnte realistisch geübt werden. Die Jungen und Mädchen konnten sich davon überzeugen, dass es gar nicht so einfach ist in dem verqualmten Gebäude etwas zu sehen und die vermisste Person zu finden.

Im Schulungsraum in der Feuerwache fand eine kurze Übungsauswertung statt. Die Jugendfeuerwehr Abbenrode bedankt sich bei der Schützengesellschaft Abbenrode für die Bereitstellung des Übungsobjektes.


Link zum Bericht

16. Nordharzer Jugendfeuerwehrcup in Abbenrode

Heimsieg für die Jugendfeuerwehr Abbenrode in der Altersklasse 14-17, vor der Jugendfeuerwehr Heudeber und der JF Langeln. In der Altersklasse 10-13 war die reine Mädchenmannschaft der Jugendfeuerwehr Langeln siegreich, vor der Jugendfeuerwehr Stapelburg und der JF Vienenburg. Durch das Punkteverhältnis holte die Mädchen Mannschaft der Jugendfeuerwehr Langeln den Gesamtsieg und kann sich nun auf einen Hubschrauberrundflug mit Jürgen Friehe, der den Hubschrauberrundflug gesponsert hat, freuen.

Am 17. September fand der 16. Nordharzer Jugendfeuerwehrcup statt, Ausrichter in diesem Jahr war die Jugendfeuerwehr Abbenrode. Nach der wochenlangen Trockenheit war die Wettervorhersage für den Samstag alles andere als positiv. Pünktlich zur Eröffnung des 16. Nordharzer Jugendfeuerwehrcups fing es dann auch an zu regnen. Aber wir ließen uns davon nicht abschrecken und schon gar nicht die gute Laune verderben und so wurde es trotz des regnerischen Wetters ein super Wettkampf.  Damit die Jungen und Mädchen etwas vor dem Regen geschützt waren, wurden zu Beginn des Wettkampfs, Regenjacken verteilt.

Passend zum 16. Nordharzer Jugendfeuerwehrcup nahmen 16 Mannschaften an dem Wettkampf teil. Fünf Mannschaften in der Altersklasse 10-13 und elf Mannschaften in der Altersklasse 14-17. Die Jugendfeuerwehren kamen aus der Gemeinde Nordharz, von der Stadt Ilsenburg, der Stadt Wernigerode und aus Vienenburg. Unterstützung bei der Ausrichtung bekamen wir von der Schützengesellschaft Abbenrode, dem Sportverein Rot-Weiss und von den Feuerwehren der Gemeinde Nordharz, die uns bei den einzelnen Stationen unterstützten und Wettkampfrichter stellten. Denn allein ist so ein Wettkampf mit 16 Jugendfeuermannschaften und ca. 160 Kindern und Jugendlichen nicht zu stemmen. Wir sind deswegen über alle Hilfe und Unterstützung die wir bekommen haben sehr dankbar.

Das Team um Jugendwart Marco Würz bereitete sich seit Wochen akribisch auf den Nordharzcup vor und hatte einige anspruchsvolle und einzigartige Wettkampfstationen vorbereitet. Die Herausforderung lag darin den Kindern und Jugendlichen einen spannenden, abwechslungsreichen und attraktiven Wettkampf zu bieten. Man wollte etwas ganz neues und Besonderes für die Kinder und Jugendlichen auf die Beine stellen. Es standen dabei die Geschicklichkeit, logisches Denken und Teamwork im Vordergrund. Dazu wurden 12 Wettkampfstationen mit verschiedenen Schwierigkeiten entlang der Wettkampfstrecke aufgebaut. Darunter waren Stationen wie Luftgewehr schießen, Sandsackmauer stapeln, Cola Kisten stapeln, Spaghetti Turm bauen, Gleichgewichtsspiel, Heu pressen, Angelzielwurf, Blinde Schubkarre, Wasser marsch, Slackline, Feuerpatsche und der Löschangriff. Die meisten Stationen wurden so das erste Mal bei einem Wettkampf durchgeführt. Die Kinder und Jugendlichen konnten sich darauf nicht vorbereiten und so stellte jede Station eine Herausforderung dar. Von den Teilnehmern bekam das Team um Jugendwart Marco Würz viel Lob für die Gestaltung des diesjährigen Nordharzcups.

Gemeindejugendwart Marcus Kißner und Brandabschnittsleiter West Ingo Gericke ließen es sich nicht nehmen zur Siegerehrung nach Abbenrode zu kommen. Bei der Siegerehrung zog Jugendwort Marco Würz ein positives Resümee über den Nordharzcup und zeigte sich begeistert von dem tollen Wettkampf und dem Engagement der Kinder und Jugendlichen und aller Helfer. Brandabschnittsleiter West Ingo Gericke zollte allen Teilnehmern großen Respekt und Anerkennung, dass sie trotz des schlechten Wetters angetreten sind und einen fantastischen Wettkampf abgeliefert haben. Ingo Gericke dankte der Jugendfeuerwehr Abbenrode und allen Beteiligten für die Ausrichtung des tollen Wettkampfs.

Die Jugendfeuerwehr Abbenrode dankt allen Teilnehmern und Betreuern für ihr Teamwork und ihr tolles Engagement während des Nordharzcups. Ganz besonders danken wir allen Helfern, den Wettkampfrichtern, den Helfern vom Schützenverein, vom Sportverein Rot-Weiß und das Küchenteam für die Hilfe und Unterstützung bei der Ausrichtung des 16. Nordharzer Jugendfeuerwehrcups.

Der 17. Nordharzcup findet dann im nächsten Jahr in Wasserleben statt.


Link zum Bericht


Bildergalerie

Gemeinsame Kanu Tour auf der Bode

Halbjahresabschluss der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr 

Traditionell zum Halbjahresabschluss der Feuerwehr Abbenrode werden abwechslungsreiche Aktivitäten für die Einsatzabteilung und die Jugendfeuerwehr vorbereitet. Um sich bei den Einsatzkräften und den Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr für ihre Einsatzbereitschaft zu bedanken wurde in diesem Jahr eine Kanu Tour auf der Bode geplant.  

Am letzten Juli Wochenende ging es von Ditfurt mit dem Kanu auf der Bode los. Ziel der Kanu Tour war dann Gröningen, was nach einer vier stündigen Tour erreicht wurde. Während der Kanu Tour konnte die Natur entlang der Bode so richtig genossen werden und man konnte mal abschalten vom Feuerwehralltag.

Der Halbjahresabschluss wird traditionell veranstaltet, um auf das erste Halbjahr, die Einsätze und die Ausbildung zurück zu blicken. Dieses Jahr fand der Halbjahresabschluss etwas verspätet statt.

Zu 7 technischen Hilfeleistungen, zu 3 Brandeinsätzen und 2 Fehlalarmen mussten die Einsatzkräfte bis dahin ausrücken. Insgesamt wurden 25 Einsatzstunden geleistet.

Zu 20 Ausbildungsdiensten trafen sich die Frauen und Männer der Einsatzabteilung, alle zwei Wochen immer dienstags um 19.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus.

Auch Feuerwehrnachwuchs ist sehr aktiv, zu zwölf Ausbildungsdiensten trafen sich die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr im ersten Halbjahr. Nicht mit gerechnet sind die Zusatzdienste für die Wettkampfvorbereitung und die anderen unzähligen Aktivitäten.

Bei schönen Wetter war es ein gelungener Ausflug und mit Abstand zum Feuerwehralltag eine schöne Abwechslung.

Zum Abschluß des Tages wurde am Feuerwehrgerätehaus gemeinsam gegrillt. Ein rundum gelungener Tag.


Link zum Bericht


Link zur Bildergalerie

 

Gemeinsame Kanu Tour auf der Bode

 


Bei bestem Wetter schönes Osterfeuer abgebrannt

Bei bestem Wetter fand am Ostersamstag das traditionelle Osterfeuer auf dem Schützenplatz statt. Im Vorfeld konnte an zwei SamstagenBaum- und Strauchschnitt durch die Abbenröder zum Schützenplatz gebracht werden, dadurch kam ein stattliches Osterfeuer auf dem Schützenplatz zusammen.

Am Ostersamstag wurde das Osterfeuer dann mithilfe eines Teleskopladers aufgeschichtet. Rund um das Feuerwehrgerätehaus wurde am Ostersamstag alles geputzt und vorbereitet, bevor pünktlich um 19.00 Uhr das Osterfeuer von der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung zusammen entfacht wurde. Zahlreiche Besucher aus nah und fern folgten unserer Einladung und ließen das Osterfeuer zu einem vollen Erfolg werden. Stärken konnten sich die Gäste bei Grillwürstchen oder Fischbrötchen. Zum Löschen des Durstes gab es kalte und warme Getränke.

Bei geselliger und fröhlicher Stimmung brannte das Osterfeuer ab, damit wurde der Winter endgültig herausgekehrt und der Frühling willkommen geheißen, es ist ein wunderbares Fest geworden, woran wir noch langezurück denken werden.

Wir möchten uns bei all unseren Gästen Bedanken, dass ihr so zahlreich erschienen seid und es durch euch zu einen schönen Fest geworden ist.

Wir bedanken uns, bei allen Abbenrödern für die zahlreichen Holzlieferungen zu unserem Osterfeuer und allen die uns beim Osterfeuer unterstützt und geholfen haben.

 

 

Link zur Bildergalerie 

 

Link zum Bericht 

 

26.02.2016 - Abnahme Jugendflamme Stufe 1

Am Freitag den 26. Februar trafen sich die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Abbenrode am Feuerwehrgerätehaus zur Abnahme der Jugendflamme 1.

Die Jugendflamme 1 ist die erste praktische Prüfung, die ein Mitglied der Jugendfeuerwehr während seiner Ausbildung in der Feuerwehr ablegt. Mit Entgegennahme des Abzeichens der Stufe 1 haben die Jungen und Mädchen einen ersten wichtigen Schritt auf dem Weg zum aktiven Feuerwehrdienst getan.

Die Jugendflamme besteht aus drei verschiedenen Stufen und dient dem Jugendwart als Nachweis über den Wissensstand und den Jungen und Mädchen als Ausbildungsnachweis durch das Abzeichen der Jugendflamme.

Die Jungen und Mädchen mussten an verschiedenen Stationen einzeln ihr Können und Wissen unter Beweis stellen. Sie mussten einen Notruf richtig absetzen, Knoten machen, Schläuche rollen und mussten das Hydrantenschild, Verteiler und Strahlrohr erklären.

10 Jungen und 1 Mädchen von der Jugendfeuerwehr Abbenrode stellten sich der Abnahme der Jugendflamme 1. Alle angetretenen Jungen und Mädchen konnten die geforderten Aufgaben sehr gut meistern und haben mit Bravour die Jugendflamme 1 bestanden. Sie können nun stolz das Abzeichen der Jugendflamme Stufe 1 an ihrer Jugendfeuerwehrkleidung tragen!

Gruppenfoto zur Abnahme der Jugendflamme 1

 

Link zum Bericht (Web Ansicht)

 

16.01.2016 - Erster Jugenddienst 2016

Am Samstag traf sich die Jugendfeuerwehr zu ihren ersten Dienst 2016. Auf dem Dienstplan stand die Jahresplanung der Jugendfeuerwehr. Im Jugendraum wurde gemeinsam der Jugenddienstplan für dieses Jahr besprochen und kleinere Erläuterungen zu den Ausbildungsdiensten und den anderen Aktivitäten gegeben.

Die Jungen und Mädchen um Jugendwart Marco Würz haben sich für dieses Jahr viel vorgenommen und so worden auch die anstehenden Aufgaben und Ziele für dieses Jahr besprochen. So steht gleich im Februar die Abnahme der Jugendflamme 1 auf dem Plan und gleich danach geht es an die Vorbereitung der Wettkämpfe.

Der Jugenddienst findet alle zwei Wochen samstags von 10.00 – 12.00 Uhr statt. Mit interessanten und abwechslungsreichen Aktivitäten, wird den Jungen und Mädchen ein attraktiver Jugenddienst geboten. Die feuerwehrtechnische Grundausbildung steht dabei im Vordergrund, aber auch Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz. Wenn Du im Alter von 10 – 16 Jahren bist und Interesse an interessanten und abwechslungsreichen Aktivitäten rund um die Feuerwehr hast, bist Du herzlich eingeladen, das Team der Jugendfeuerwehr zu verstärken.

 

Erster Jugenddienst 2016

 

Link zum Artikel ( Web Ansicht ) 

 

Herbstfeuer der Jugendfeuerwehr

Traditionsfeuer im Hahne abgebrannt

Am Samstag den 24. Oktober fand das traditionelle Herbstfeuer der Jugendfeuerwehr statt. Bei einer super Stimmung wurde das Herbstfeuer mit zahlreichen Gästen abgebrannt.

Das Herbstfeuer fand in diesem Jahr bereits zum 19. Mal in Abbenrode statt. Zur Unterstützung der Jugendfeuerwehr wurde das Herbstfeuer 1997 durch den damaligen Jugendwart Jörg Schillig ins Leben gerufen. Auch heute noch erfreut sich das Herbstfeuer großer Beliebtheit und wurde zu einem festen Bestandteil in Abbenrode.

Im Vorfeld konnte an zwei Samstagen Baum- und Strauchschnitt von den Einwohnern auf dem Schützenplatz abgegeben werden. Dadurch kam einstattliches Herbstfeuer zusammen, was gegen 19.00 Uhr von der Jugendfeuerwehr, natürlich unterstützt von der Einsatzabteilung entfacht wurde.

Zahlreiche Besucher kamen, um sich am Feuer oder mit einem Becher Glühwein aufzuwärmen. Für das leibliche Wohl wurden Würstchen gegrillt und Fischbrötchen zubereitet. Gefreut haben wir uns über den Besuch unserer Partnerfeuerwehr aus Lochtum. Für alle war es ein schönes Herbstfeuer und ein gelungener Abend.

An dieser Stelle nochmals unser herzlichster Dank an all die fleißigen Helfer und alle die uns beim Herbstfeuer unterstützt haben. Dafür ein großes Dankeschön!

Herbstfeuer 2015

 

Link zum Bericht (Web Ansicht)

 

Link zur Bildergalerie 

 

Verbandszeltlager 2015 in Pabstorf 

Abbenröder Jugendfeuerwehr erfolgreich beim Zeltlager

 

Bei bestem Sommerwetter fand vom 16. – 19. Juli an einem langen Wochenende das Verbandszeltlager der Jugendfeuerwehren in Pabstorf statt. Ein Orientierungsmarsch, Wettkämpfe in der Feuerwehrtechnik und Spiel und Spaß Wettkämpfe waren die Highlights des diesjährigen Verbandszeltlagers.Unsere Jungen und Mädchen haben sich akribisch auf das Zeltlager vorbereitet.Dafür wurden die Jungen und Mädchen mit drei ersten Plätzen, einem zweiten Platz und zwei dritten Plätzen belohnt!

Wir gratulieren unseren Jungen und Mädchen und natürlich den Betreuern für die fantastische Leistung! Weiter so!

 

Link zum Artikel (Web Ansicht)

 

11.10.2014 - Herbstfeuer

 

Herbstfeuer 2014

 

Bericht

 

Bildergalerie zum Herbstfeuer 

 

21.06.2014 - Halbjahresabschluss mit Rückblick auf 20 Jahre Jugendfeuerwehr Abbnerode

 

Jörg Schillig

 

Link zum Bericht (Web Ansicht) 

 

21.06.2014 - Orientierungsmarsch der Verbandsjugendfeuerwehr Harz in Abbenrode

 

Orientierungsmarsch 2014

 

Link zum Bericht (Web Ansicht) 

   

14.06.2014 - Kreisorientierungslauf in Vienenburg

 

Ori-Marsch Vienenburg

 

Link zum Bericht (Web Ansicht) 

 

19.04.14 - Osterfeuer

 

Osterfeuer 2014

 

Link zum Artikel (Web Ansicht)

 

Link zur Bildergalerie

 

08.03.14 - Jugenddienst technische Hilfeleistung

 

Jugenddienst Ausbildung TH

 

Link zum Bericht (Web Ansicht)

 

Link zur Bildergalerie 

 

05.03.14 - 2005.03.14 - 20 Jahre Jugendfeuerwehr Abbenrode

 

 

Link zum Bericht (Web Ansicht)

 

Jugenddienst - Die Gruppe im Löscheinsatz

 

Jugenddienst

 

Link zum Bericht (Web Ansicht)